Vorwort

Danke Ilse!

In diesem Buch schenkst Du uns schrittweise ein Mitlernen – Mitwachsen in die Erkenntnis hinein: Heilung geschieht im Annehmen dessen „was ist“ – im „Sich-auf-den-Weg-Machen”.
Nur allzu leicht zerbricht unsere Lebensideologie, und wir finden uns in unausweichlichen Nöten wieder: ob wir nun im Rollstuhl sitzen, mit der Diagnose Krebs hadern, das „Älterwerden“ nicht akzeptieren können oder Hab und Gut verloren haben. In allem begegnet uns das sich ewig wiederholende „Schauspiel des Lebens“, sich nach Wandlung sehnend, in einer wertfreien Betrachtungsweise endlich gesehen und angenommen zu sein. Dafür habe ich in diesem Buch gute Anregungen gefunden.
Diese Zeilen beinhalten einen verborgenen Schatz, wie wir in uns Wandlungs-Impulse für den Umgang mit Schmerzen hören und leben lernen. Du motivierst zum Offensein für neue Wege – ein Entdecken der in jedem Menschen angelegten Schöpfungskraft – ein sich Erinnern – wir sind nicht nur unser Körper, unser Name, unser Titel, …- solchem Prestige-Denken schenken wir allzu oft unsere gesamte „Ego Aufmerksamkeit“. Deine Worte rufen Vergessenes wach: Das „Verbunden-Sein“ mit dem wahren Schöpfungswesen in uns schenkt uns die Liebe zum Leben, mit all seinen Erfahrungen. Diese Liebe, Freude und Dankbarkeit führt zur Heilung von Seele, Geist und Körper – zum Heil-Sein im göttlichen Willen. Danke für Deine Herzensimpulse.
„Alles ist möglich – Ein Weg zu uns selbst”.

Elke Alvarado-Puggl